[MAX-T] Erstellen einer Vase mit LOFT Extensions

Manchmal ist es notwendig auf die schnelle ein Gefäß zu modellieren. Der langsamste Weg wäre wohl das Gefäß, so zum Beispiel eine Vase aus einem 3D-Körper zu erstellen, also aus zu modellelieren. In diesen kleinen Tutorial erkläre ich euch wie ihr mit Hilfe des „Loft“ Tools welches in 3Dsmax integriert ist, außerordentlich schnell eine Vase modelliert. Zudem ist es so, das dass erstellen aus 2D-Körpern sehr einfach ist und sich nahezu sämtliche Gefäße als 3D-Körper erstellen lassen. Ihr solltet allerdings gutes räumliches Denkvermögen mitbringen, oder das ganze aus einer Skizze heraus abzeichnen, denn der Shape besteht nur aus einem Querschnitt einer Seite.

wie erstellen wir ein 3d-Model anhand von shapes? der Loft Modifikator

Schritt - 1 -
  • Erstellt euer Shape welches wir hinterher „loften“. Ihr könnt den Shape aus dem Kopf heraus in 3Dmax mit einem Spline zeichnen, oder aber basierend auf einer Skizze umsetzten.
  • Die Längenangaben spielen hier erst einmal eine untergeordnete Rolle. Alle Maße lassen sich hinterher mit dem Modifier „x-Form“ auf die passende Größe einstellen.
  • Erstellt einen Kreis als Shape und setzt in auf die Koordinaten XYZ-0 (also in die Mitte des schwarzem Fadenkreuzes, wie in der Abbildung.)
  • Schritt - 2 -
    • Kommen wir jetzt zum Loften, also zum erstellen des 3D-Models. Wählt euren selbst erstellten Shape, und wählt rechts in der Modifikations-Ansicht -> CREATE (gelbe Sonne) -> Compount Objects -> LOFT aus. Jetzt können wir unser 3D-Model erstellen, indem wir unter Creation Path „Get Path“ auswählen und unseren Kreis suchen und anklicken.
    Schritt - 3 -
    • Wenn alles funktioniert hat, sehen wir jetzt in der Perspektiven-Ansicht unser 3D Model, erstellt aus 2D-Shapes.
    • Unseren 3D-Körper können wir jetzt noch weiter verfeinern, so z.B. in ein Polygon model umwandeln und noch offene Böden schließen.
    Well done. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig hilfe leisten und unterstützen. Schreibt mir doch einen Kommentar, wenn ihr dieses tutorial erfolgreich umgesetzt habt.

    Add a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.