Smartphone Huawei pSmart im Testbericht

so siehts aus.

Vorwort zum Test des Huawei P Smart

Vor ungefähr drei Monaten musste ein neues Smartphone her, da mein altes Huawei Honor 6 nicht mehr meinen Bedürfnissen entsprach. Grundsätzlich ist man überfordert mit der Auswahl heutiger Smartphones. Der Markt scheint übersättigt. Vorher hatte ich nur eine Prepaid Sim-Karte und dieses ständige Aufladen nervte irgendwann nur noch.

Ich wollte also ein günstiges, aber moderneres Smartphone und das am liebsten wieder von meiner Lieblingsmarke Huawei. Glücklicher weiße kam im Frühjahr 2018 das Huawei P smart auf den Markt,  irgendwie war ich von dem Gerät sehr angetan. Ich suchte mir also den günstigsten Vertragsanbieter mit dem besten Preisleistungsverhältnis und fand ihn schließlich auch hier.

meine erfahrungen

Seit vier Monaten bin ich stolzer Besitzer des Huawei P Smart und seither immer noch sehr zufrieden, auch wenn es mal hapert, es letzten Endes doch zur Zufriedenheit funktioniert.

 
 
Beeinduckend empfinde ich die Kamerafotos. Siehe dazu rechtsseitig das Foto:
>  Baldeneysee in Essen

Grundausstattung des Smartphones

Das p Smart Smartphone hat ein Mischgehäuse aus Plastik und Metall, die Antennen sind im oberen und unterem Rahmen als silberne Applikation untergebracht. Hauptsächlich gefiel mir der dünne Rahmen ober und unterhalb des Displays.

Auf der Rückseite des Gerätes befinden sich zwei 13. Megapixel Kameras, das LED Licht und mittig, der Fingerabdrucksensor. Absolut genial finde ich die Möglichkeit zwei Simkarten in das Endgerät einstecken zu können, oder statt einer zweiten Sim eine Micro-SD Karte zu nutzen. In meinem Fall benötige ich den zweiten Slot für meine Private Handy Nummer. Die Android Version 8 und die EMUI-Software sind ebenfalls in der gleichen Version und damit auf dem neusten Stand der Technik.

Leider hatte ich zu Anfangs Schwierigkeiten mein Smartphone mit dem Chromecast zu verbinden, doch das lag dies an meiner eigenen schusseligkeit.

Grundsätzlich muss man sich im gleichem Netzwerk aufhalten, damit die Verbindung aufgebaut werden kann.

 

Beeinduckend empfinde ich die Kamerafotos. Siehe dazu linkseitig das Foto:
<  Joop Parfum Nahaufnahme

 

Leistungsstarke Kamera

Angetan hat es mir ja die sehr leistungsstarke 13. Megapixel Knippse. Sie fotografiert bei Tageslicht dank ihrer Lichtstärke von 2.2 sehr homogene Bilder. Am natürlichsten sehen diese, aber noch bei wolkenfreien Himmel aus. Herausstechend empfinde ich es, einen Bokeh Effekt nutzen zu können. Schaltet man  die zweite Kamera dazu, wird ein Foto gemacht, während der Fokus hierbei selbst bestimmt werden kann.

Nach einem Shot lässt sich der Bokeh Effekt aber nochmals neu justieren, so kann man entweder den Vordergrund oder den Hintergrund scharf stellen. Ich konnte grade in der letzten Zeit sehr schöne Schnappschüsse mit dieser Funktion erzielen.

Die Frontkamera hat bei offener Blende eine Lichtstärke von 2.0 und eine maximale Auflösung von 8 Megapixel, was für Selfies jeher ausreichend war.

Unboxing von swagtab


Das Display des Huawei p Smart

Sichtlich, hatte mein Honor 6 Smartphone die bessere Farbdarstellung. Dafür war es bei starkem Sonnenlicht auch nicht so gut zu gebrauchen wie mein neues Huawei P Smart. Mein neues hat eine Helligkeit von über 500 cd/m2 und unterliegt nur mäßigen Helligkeitsschwankungen.

Das Display einen Schwarzwert von 0,63 und bietet damit einen Kotrastwert von 573 cd/m2. Mit einer Auflösung von 2160×1080 pixeln bei einem 5,65 Zoll Smartphone kommt es auf eine Pixeldichte von 427 ppi, was ausreichend ist.

Egal wie die Wetter verhältnisse seither waren, das Display war immer gut ablesbar, ja das sogar mit meiner polarisierenden Sonnenbrille von Ray Ban konnte ich noch vieles erkennen und lesen.

Mein Fazit des Smartphones

Ich bin mir natürlich bewusst dass es kein Top Smartphone ist, aber die Ansprüche hatte ich auch nie. Ich brauche ein solides Smartphone für den alltäglichen Gebrauch und genau dieses Bedürfnis erfüllt das Huawei P Smart , meisterhaft!

Ich hatte zu Anfang zwar meine Startschweirigkeiten, grade was die Software betraf, aber nach einer kleinen Eingewöhnungszeit verschwanden diese gänzlich. Daher kann ich als Endnutzer, das nur 200 € kostende Huawei P Smart jedem empfehlen, der ein solides Mittelklasse Smartphone sucht und nicht auf jeden Hype aufspringen muss.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.